Landratswahlen 2019

Die smartvote-Auswertungen werden Anfang Februar für die Öffentlichkeit zugänglich. Vorab ist hier schon meine Spider mit den Fragen und den Fragezuteilungen sichtbar. Was mich etwas enttäuscht, ist die Tatsache, dass sich die Achse Liberale Gesellschaft - Law and Order gegenüber 2015 nach unten rechts verschoben hat. Ich bin der Meinung, dass viele der ausgewerteten Fragen zu diesem Thema eine direkte oder indirekte Verknüpfung zu Mehrausgaben haben. Bei Mehrausgaben bin ich restriktiv und lehne daher solche Vorhaben in aller Regel ab. Die weitergehende Liberalisierung in gesellschaftlichen Fragen ist für mich ein zentrales Thema sowohl auf der rechtlichen wie auch auf der gesellschaftlichen Ebene. Unnötige Vorschriften zur Lebensgestaltung lehne ich komplett ab.

Bei der liberalen Wirtschaftspolitik habe ich etwas zugelegt, dies wohl auch vor dem Hintergrund, dass heute oft bis zum Stillstand reguliert wird. Nicht nur mehr in den klassischen Branchen wie Banken, Versicherungen, Rohstoffe, Nahrungsmittel etc. sondern immer öfter auch in unkritischen Bereichen wie den gewerblichen Branchen, dem Dienstleistungssektor und der übrigen Industrie. Neben der Regulierung der Produkte, die vorwiegend auf nationaler Ebene erfolgt, ist auf Kantonsstufe auch die zunehmende Bürokratie und die zunehmenden Kontrollen ein riesiges Problem.

 

smartspider 2019

Antworten>>>

Fragezuteilungen>>>

 

Landratswahlen 2015

smartspider 2015